Die Ruine heute

Der Honberg von heute unterscheidet sich optisch enorm von der einst mächtigen Festungsanlage. So ist die Fläche der Anhöhe größtenteils bewaldet. Zur Erbauungszeit hätten die Bäume die Sicht auf die umliegenden Täler versperrt und der Festung so ihren Charakter genommen. Das seinerzeit imposante Wohnschloss und die hohe Umfassungsmauer sind gegenwärtig nur noch als Ruinen zu erkennen. Architektonisch ist der Honberg allerdings ein Zeuge vergangener Tage. So ist sein Konstrukt bis heute in seiner ursprünglichen Form erhalten.

Die Rolle des Honbergs


Der Honberg als Wahrzeichen der Stadt Tuttlingen wird vor allem als Naherholungsziel und Veranstaltungsort geschätzt. Die »grüne Lunge« stellt ein Magnetpunkt für Familien und Touristen dar. Besonders im Sommer zieht es viele Menschen auf die Anhöhe, denn dann findet hier ein besonderer Event statt: Der Honberg-Sommer. Bands, Kabarettisten, Biergarten sowie ein abwechlungsreiches Veranstaltungsprogramm locken zum Besuch des Festivals. Die Ruine macht den Honberg-Sommer zu einem Kulturerlebnis besonderer Art und schafft ein unvergleichliches Ambiente.

Impressionen »Honberg-Sommer 2007«


Aesculap Hirschbrauerei Rieker Karl Storz Stadt Tuttlingen Zisch FrischFreunde und Förderer der HdM